Arnstadt Kristall - Finest Lead Crystals
Menü

Firmengeschichte

ARNSTADT® ist eine Bleikristall-Manufaktur und steht seit der Gründung durch den Meistergraveur Heinrich Arlt im Jahr 1947 für ausgezeichnete Glasmacherkunst. Im Laufe der Jahre spezialisierte sich der Betrieb zu einem weltbekannten Anbieter für hochwertiges und in aufwändiger Handarbeit gefertigtes Bleikristall.

Außergewöhnliche Formen und reinste Materialien, filigrane Schliffe und aufwändige Gravuren - Erfolgsfaktoren, die auch heute noch die Maßstäbe in dem Familienunternehmen definieren. Durch eine erfolgreiche Kombination des hohen handwerklichen Könnens der Glasgestalter und den Einsatz modernster Fertigungstechnologien entsteht einmal mehr faszinierendes Bleikristall von höchster Brillanz und Qualität.

Meilensteine

1947

Der aus Nordböhmen stammende Meistergraveur Heinrich Arlt wird nach dem zweiten Weltkrieg mit seiner Familie nach Arnstadt umgesiedelt. In Fortführung seines gelernten Handwerks, der traditionsreichen böhmischen Glasschneidekunst, beginnt er dort mit dem Aufbau einer Glasveredlung. Er gründet die Heinrich Arlt KG und legt damit den Grundstein für eine erfolgreiche Firmengeschichte, die heute unter der Marke  ARNSTADT® weitererzählt wird.

1963

Aus dem kleinen Familienbetrieb hat sich in Laufe der Jahre ein mittelständiges Unternehmen entwickelt. Die Herstellung von Zier- und Gebrauchsglas wird Schritt für Schritt durch die Bleikristallproduktion abgelöst. Erste Exportbeziehungen nach Italien, Kanada und in die USA werden aufgebaut. Die Geschäfte werden inzwischen von der Tochter des Firmengründers, Frau Gerda Heller geführt.

1972

Der Betrieb wird infolge der Entwicklungen in der DDR gemeinsam mit anderen privaten Unternehmen verstaatlicht und in einen volkseigenen Betrieb mit dem Namen „VEB Bleikristall“ umgewandelt. Damit verbunden war auch der Umzug an einen neuen Standort im Norden von Arnstadt, der noch heute als Firmensitz dient. Die weitere Entwicklung des Unternehmens wird von nun an durch staatliche Leitung und Planung bestimmt. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen sind Beleg für den internationalen Erfolg der Produkte.

1990

1990

Im Zuge der Deutschen Einheit erfolgt die Reprivatisierung des VEB Bleikristall und die Umwandlung in die „Arnstadt Kristall GmbH“. Dies ist gleichzeitig der Beginn einer neuen Epoche. Die kommenden Jahre sind geprägt von einer umfangreichen Restrukturierung sowie einer Modernisierung des Betriebes. Aufgrund der ausgezeichneten Qualität der Produkte aus Arnstadt gelingt es jedoch recht schnell, die Gunst der anspruchsvollen Kunden im In- und Ausland zurückzuerobern.

2000

2000

Die Entwicklung von neuen, attraktiven  Kollektionen und die Erschließung von neuen Märkten lassen das Unternehmen wieder wachsen. Die Inbetriebnahme einer hochmodernen Säurepolieranlage bringt eine weitere Verbesserung der Qualität der Produkte und sorgt von nun an für eine unvergleichliche Brillanz bei ARNSTADT-Gläsern. Weiterhin wird auf einer Fläche von 600qm ein neuer Ausstellungsbereich mit werkseigenem Shop eingeweiht.

bis heute
(Foto: Michael Voigt)

bis heute

Die Produktion zu steigern und dabei den absoluten Qualitätsanspruch zu wahren - das geht nur, wenn maßgeschneiderte Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten gewährleistet sind. Unter dieser Prämisse wird eine weitere Modernisierung der Manufaktur konsequent vorangetrieben, um Kreativität und Qualitätsdenken zur optimalen Entfaltung zu bringen. Gleichzeitig gelingt die erfolgreiche Positionierung von ARNSTADT® als internationale Qualitätsmarke. Aktuell werden die Kollektionen in über 50 verschiedene Länder exportiert und regelmäßig von Palästen und Königshäusern in aller Welt geordert.